Marillenknödel nach Omas Art

von Elsa Rederer
Desserts oder Nachspeisenreise | Süßes Gebäck: Kekse, Kuchen und Co | Mittel

Zubereitung:

Topfen mit Grieß, Mehl, Ei, Salz  und zerlassene Butter in einer Schüssel zusammenrühren. Mindestens 20 Minuten rasten lassen.

Aus dem Teig eine dicke Rolle formen und 1 cm dicke Scheiben schneiden. Die Scheiben gut rollen, damit er nicht aufgeht. Zwetschgen oder Marillen auf die Scheibe legen, einen Knödel formen.

Im Dampfgarer zubereiten (15 Minuten) oder die Knödel vorsichtig in das kochende Wasser legen - sie sollten ca. 15 Minuten (bei Tiefkühlobst)  oder ca. 10 Minuten bei frischem Obst ziehen. Die Knödel sind fertig, wenn sie oben schwimmen und sich leicht drehen lassen.

Brösel in Butter hellbraun rösten. Die gegarten Knödel darin wenden. Je nach Geschmack mit Staubzucker  oder mit Zimtzucker bestreuen!

Zutaten für 2 Personen:

250 g Topfen
70 g Grieß
70 g griffiges Mehl
1 Ei
70 g Butter/Margarine

ca. 300 g Marillen (oder Zwetschgen, ...)

120 g Brösel
70 g Butter/Margarine
eventuell 100 Staubzucker oder Zucker mit Zimt vermischt

Ein Marillenknödelrezept, das immer gelingt!

Auch für Zwetschken bestens geeignet!