Rhabarbertorte mit karamellisierten Walnüssen

von

Brigitte Prugger

Süßes Gebäck: Kekse, Kuchen und Co | Mittel | Desserts oder Nachspeisenreise

Zubereitung:

Eiweiss steif schlagen, nach und nach Zucker einrieseln lassen,verquirlte Eidotter in die Masse einrühren, gesiebtes Mehl unterheben -
ca. 10 Minuten bei 180 ° C/Heißluft  backen

Rhabarberstücke mit Zucker ziehen lassen - 1 Stunde oder länger

Den Teig aushhöhlen, dabei einen Rand von 2 - 3 cm Rand stehen lassen.

Anschließend den Rhabarber bissfest kochen, Puddingpulver in 4 Esslöffel Wasser klumpenfrei rühren, in die kochende Masse einrühren. Nach dem Aufkochen den Rhabarberpudding vom Herd nehmen und etwas überkühlen lassen.
Die lauwarme Masse auf den ausgehöhlten Teig - bitte vorher die Form anbringen - gießen. Im Kühlschrank fest werden lassen.

Butter erhitzen, mit Zucker, gehackten Nüsse und der Hälfte des zerkrümmelten Biskuitinneren erhitzen und goldig werden lassen. Sie können auch nur goldgelb geröstete gehobelte Mandeln dazugeben.

QuimiQ mit Zucker cremig rühren, steifgeschlagene Sahne unterrühren. Mit dem Spritzbeutel zuerst den Rand spritzen und anschließen oben Rosetten spritzen. Die karamellisierten Nüsse/Teig - zerkleinern und dekorieren! Oder die Torte und den Rand mit Creme bestreichen und mit der restlichen Sahne und den Nüssen und Zitronenmelissenblättern verzieren.

 

 

Schnellbiskuit
4 Eiweiß
140 g Zucker
140 g Mehl
4 Eidotter

Rhabarberfüllung:   
500 g Rhabarber in ca. 3 cm langen Stücken
100 g Zucker oder nach Geschmack
1 Packung Vanillepuddingpulver

Creme zum Verzieren:    
400 g Quimiq - mit Vanillegeschmack
500 g Sahne
etwas Zucker
Vanillezucker

50 g Butter
50 g Walnüsse grobgehackt
2 Esslöffel Zucker

 

Für einen Blechkuchen verwenden Sie die 1,5fache Masse für den Biskuit und die Füllung, höhlen Sie den Teig nicht aus! Die Masse zum Verzieren können Sie beibehalten. Quimiq kann durch  Mascarino ersetzt werden.