Bananen-Dattelmuffins

von Jeanette Scheffknecht
Inhaberin des Fachgeschäftes Schöngeist
Desserts oder Nachspeisenreise | Süßes Gebäck: Kekse, Kuchen und Co | Leicht

Zubereitung:

Die Muffin-Backformen einfetten oder auskleiden. Mehl, Backpulver, Salz, Zimt und Piment in eine große Schüssel sieben, den Zucker untermischen.

Das Eiweiß in einer zweiten Schüssel aufschlagen. Die Bananenscheiben zerdrücken und mit den Datteln zum Eiweiß geben. Milch und Ahornsirup zufügen und vorsichtig verrühren. Diese Mischung zu den trockenen Zutaten geben und zu einem groben Teig verarbeiten. Nicht zu lange rühren – der Teig passt am besten, wenn er noch leicht klumpig ist.

Die Förmchen zu zwei Dritteln füllen und ca. 25 Minuten backen, bis sie aufgegangen sind und goldbraun sind. Diese Muffins können warm oder vollkommen ausgekühlt serviert werden.

Zutaten für 12 Bananen-Dattelmuffins

Etwas Sonnenblumenöl zum Einfetten der Formen, 200 g Mehl, 2 Teelöffel Backpulver, 1 Prise Salz, ½ Teelöffel geriebener Piment, etwas Zimt, 5 Esslöffel Feinkristallzucker, 2 Eiweiß (große Eier), 2 reife Bananen in dünne Scheiben geschnitten, 75 g Datteln entsteint und gehackt, 5 Esslöffel Milch, 5 Esslöffel Ahornsirup

Ich persönlich serviere die Muffins mit Vanilleschlagobers (steif geschlagener Rahm mit Bourbonvanille verfeinert)!